Mitarbeiteraktionärsverein Evonik

Archiv

 

Wertentwicklung von Evonik Mitarbeiteraktien – ein attraktives Investment

Verbesserung der steuerlichen Förderung von Mitarbeiteraktienprogrammen

Bei der Förderung der Kapitalbildung durch Mitarbeiteraktien steht Deutschland im europäischen Umfeld auf den hinteren Plätzen. Wir bemühen uns als MAV, im Gespräch mit der Politik eine Steigerung der steuerlichen Förderungen zu bewirken.

 

Gespräch mit Swen Schulz, Mitglied des Bundestags, 

Berlin, 03. September 2020

Das Mitarbeiteraktienprogramm bei Siemens (Siemens AG, Healthineers und Energy AG), die steuerliche Förderung und die Sorge um eine effiziente Stimmrechtsvertretung in Hauptversammlungen durch Belegschaftsaktionärsvereine standen im Mittelpunkt eines Gesprächs im Paul-Löbe-Haus in Berlin, das der Bundestags-Abgeordnete Swen Schulz (SPD) mit „Wir für Siemens e.V.“ und dem Vorsitzenden des Belegschaftsaktionärsvereins der Evonik, T. Beisswenger, führte.
S. Schulz, T. Ahme, O. Bolduan, R. Sieg und T. Beisswenger im deutschen Bundestag
In einem sehr konstruktiven und mehrstündigen Gespräch konnten wir unsere Anliegen, z.B. die tatsächliche Umsetzung der beabsichtigten verbesserten steuerlichen Förderung sowie die Rückkehr zu Hauptversammlungen als Präsenz-Veranstaltung diskutieren.

 

Bericht zur Hauptversammlung 2020

Die Evonik HV 2020 wurde aufgrund der Covid-19 Pandemie zunächst verschoben und dann in virtueller Form am 16.08.2020 durchgeführt.
Der Beirat MAV hat sich in seiner Sitzung vom 13.08.2020 intensiv mit der Tagesordnung der Evonik Hauptversammlung befasst. Zu den Tagesordnungspunkten 2 bis 8 wird dem MAV Vorstand für die zu vertretenden Stimmrechte die Abgabe eines zustimmenden Votums empfohlen.
Durch den MAV wurden bei der HV 200 Dauervollmachten ausgeübt, weitere 77 Aktionäre bevollmächtigten MAV individuell zur Stimmvertretung. Insgesamt wurden 130.717 Stimmen vertreten.
Das virtuelle HV-Format erlaubt keine direkte Kontaktaufnahme der Aktionäre mit der Geschäftsführung bzw. dem Aufsichtsrat. Fragen konnten bis zwei Tage vorab eingereicht werden. Die Fragen wurden dann blockweise beantwortet. Die vorbereiteten Antworten wurden durch den Aufsichtsratsvorsitzenden Bernd Tönjes, den Vorstandsvorsitzenden Christian Kullmann und weitere Vorstände beantwortet.
Die Hauptversammlung wurde im Internet übertragen (https://corporate.evonik.de/de/investor-relations/hauptversammlung/).
Angemeldete und über Link zugschaltete Aktionäre konnten bei der Beantwortung der eingereichten Fragen teilhaben.
Link Fragen
(Fragen MAV). Abstimmungsverhalten des Mitarbeiteraktionärsvereins: Zustimmung zu allen Tagesordnungspunkten.
Die nächste HV findet voraussichtlich am 02.06.2021 statt

 

Bericht zur Hauptversammlung 2019

Auf der Hauptversammlung (HV) der Evonik Industries AG 2019 wurde der Verlauf und Ergebnis des Geschäftsjahres 2018 durch den Aufsichtsratsvorsitzendenden, Herrn Bernd Tönjes, und den Vorsitzenden des Vorstands, Herrn Christian Kullmann, erläutert (Videoaufzeichnung HV 28.05.2019  https://corporate.evonik.de/de/investor-relations/hauptversammlung/archiv/hv2019/).
Bei den Redebeiträgen und Fragen wurde insbesondere der Kurswert der Aktie mehrfach angesprochen. Die Beschlüsse zur Tagesordnung fanden sehr hohe Zustimmungswerte (WAZ Wirtschaft vom 28.05.2019, www.waz.de/wirtschaft/wirtschaft-in-nrw/warum-es-bei-evonik-zustimmungswerte-von-99-9-prozent-gibt-id225477995.html).

Im Wortbeitrag des Mitarbeiteraktionärsverein wurde auf notwendige Strukturänderungen eingegangen. Nach Wegfall signifikanter Ergebnisbeiträge aufgrund der Veräußerung der Methacrylate wurde nach den konkreten Ambitionen für den mittelfristigen Geschäftsverlauf gefragt (Wortbeitrag MAV 28.05.2019). Abstimmungsverhalten des Mitarbeiteraktionärsvereins: Zustimmung zu allen Tagesordnungspunkten.
Die nächste HV findet voraussichtlich am 27.05.2020 statt

 

Videobeitrag MAV anlässlich der HV 2019

Für Evonik Mitarbeiter ist ein HV-Video direkt zugänglich (https://intranet.evonik.com/de/pages/article.aspx?articleId=113186).
Der Beitrag des MAV lässt sich hier aufrufen (Video MAV HV 2019).

 

FAQ zur Stimmrechtsübertragung:

Informationen zur Stimmrechtsvertretung durch eine an MAV erteilte Dauervollmacht:
  • Eine Eintrittskarte für die HV kann jederzeit vom Aktionär angefordert werden. Die Stimmabgabe kann dann bei der HV erfolgen. Eine an MAV erteilte Dauervollmacht wird in diesem Fall automatisch nicht ausgeübt.
  • Die Dauervollmacht kann jederzeit widerrufen werden.
  • Kauf oder Verkauf von Aktien werden von der Dauervollmacht nicht beeinflusst. Stimmberechtigt sind die Aktien, die zum Stichtag für die HV im Depot vorhanden sind.
  • Stimmrechte die direkt auf der HV ausgeübt werden sollen, können dort auch vor der Abstimmung an die anwesenden Vertreter des MAV übergeben werden.
  • Die Stimmrechtsvertretung durch MAV ist kostenfrei.

 

Hauptversammlung 2018

Von vielen Seiten wurden die außerordentlichen Verdienste von Herrn Dr. Werner Müller für Evonik hervorgehoben. Er beendet seine Tätigkeit mit dem Tag der Hauptversammlung und wird Evonik als Ehrenvorsitzender des Aufsichtsrats verbunden bleiben. Nachfolger ist Herr Bernd Tönjes.
(Wortbeitrag MAV HV 2018)

Nutzen Sie Ihre Stimmrechte

Die Einladung zur Hauptversammlung geht Aktionären relativ kurzfristig zu (Anfang Mai). Es empfiehlt sich daher die Nutzung des angebotenen elektronischen Verfahrens. Über verschiedene Links können eine Eintrittskarte bestellt, oder Vertreter bevollmächtigt werden.
Wir empfehlen die Erteilung einer Dauervollmacht an den Mitarbeiteraktionärsverein Evonik e.V. , in die die vorliegende Aktionärsnummer (siehe Einladungsschreiben zur HV) und die persönlichen Angaben eingetragen werden und die dann an uns weitergeleitet werden kann (hier Reiter Stimmrechtsübertragung).

Jahrestagung Mitarbeiterbeteiligung des Bundesverbands Mitarbeiterbeteiligung, AGP

Am 16. Mai 2018 fand am Firmensitz der Evonik Industries AG in Essen die Jahrestagung Mitarbeiterbeteiligung statt. Die bundesweit einzigartige Tagung informiert Unternehmen sowie Vertreter aus Politik, Verbänden und Gewerkschaften über Chancen und Möglichkeiten der finanziellen Teilhabe der Mitarbeiter an ihren Unternehmen (www.miterfolg.com/fileadmin/user_upload/user/Seminare/PDF/Mitarbeiterbeteiligung_2018_-_Evonik_-_Expose.pdf).
Als Referenten und Impulsgeber brachten u.a. Staatssekretär Dr. Edmund Heller, Thomas Wessel, Personalvorstand und Arbeitsdirektor der Evonik Industries AG, der Ökonom Prof. Dr. Jens Südekum und die Professorin für Personal- und Unternehmensführung Dr. Astrid Szebel-Habig ihre Positionen und Sichtweisen ein. Für sein beispielhaftes Mitarbeiterbeteiligungsprogramm wurde außerdem im Rahmen der Tagung der Gründer und heutige Beiratsvorsitzende der Goldbeck GmbH, Herr Ortwin Goldbeck mit den „AGP Sternen 2018“ ausgezeichnet. (www.agpev.de)

Europäische Förderation für Mitarbeiterbeteiligung, EFES

Die EFES ist die Europäische Föderation für Mitarbeiterkapitalbeteiligung (European Federation of Employee Share Ownership). Das Hauptanliegen der EFES ist es, die Entwicklung von Mitarbeiterkapitalbeteiligungen in Europa zu fördern. Die Mitarbeiterkapitalbeteiligung ist ein Mittel des Fortschritts für Mitarbeiter, ein Mittel wirtschaftlicher und sozialer Performance und ein Mittel zur Schaffung von Arbeitsplätzen.
   EFES-Link

Mitarbeiteraktionärsverein Evonik e.V. mit dem Praktikerpreis der Wolfgang-Hromadka-Stiftung ausgezeichnet

Die Wolfgang-Hromadka-Stiftung zeichnet innovative Projekte der Personalarbeit aus, mit denen sich Unternehmen in vorbildlicher Weise den aktuellen wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und rechtlichen Herausforderungen stellen.
Der Praktikerpreis wurde dieses Jahr anlässlich des 31. Passauer Arbeitsrechtssymposium am 22. Juni 2017 an den Mitarbeiteraktionärsverein Evonik verliehen. Damit wird die Gründungsinitiative seitens der Mitbestimmung des Unternehmens Evonik , durch Betriebsrat und Sprecherausschuss gewürdigt, um hier durch Bündelung der Stimmrechte eine Vertretung der Arbeitnehmerinteressen im Kreise der Anteilseigner zu ermöglichen.
Stellvertretend für den Verein wurde der Preis vom Vereinsvorsitzenden, Thomas Beisswenger, entgegengenommen. “Wir freuen uns als Mitarbeiteraktionärsverein Evonik e.V. sehr über die Verleihung des Praktikerpreises der Wolfgang-Hromadka-Stiftung. Unsere Anliegen, die Beteiligungsquote der Mitarbeiter am Mitarbeiteraktienprogramm zu fördern, bei der Gestaltung der Rahmenbedingungen zu unterstützen und Mitarbeiterkapitalbeteiligung als langfristige, rentierliche Säule der Zukunftssicherung zu positionieren werden hiermit in besonderer Weise gewürdigt.“


Vlnr: Prof . Dr. Frank Maschmann und Frau Dr. Jutta Krogull verleihen den Praktikerpreis an Prof. Dr. Thomas Beisswenger (Mitarbeiteraktionärsverein Evonik)

Hauptversammlung 2017

(Wortbeitrag MAV HV 2017)
Wortbeitrag des Mitarbieteraktionärsvereins Evonik e.V. präsentiert durch Thomas Beisswenger (Vorsitzender)
Einige der Teilnehmer des MAV bei der HV Evonik 2017, v.l.n.r.: Prof. Dr. Thomas Beisswenger, Dr. Martin Bewersdorf, Marion Weckes (Beiratsmitglied), Dr. Jörg Hellhammer

Kontakt

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Betreff

    Ihre Nachricht